Wie funktioniert Personalvermittlung und welche Vorteile bietet sie?

Was ist eigentlich Personalvermittlung?

Die Personalvermittlung wird von Personaldienstleistern oder Personalberatern erbracht. Als Personalvermittlung wird der Vorgang bezeichnet, der Mitarbeiter und Arbeitgeber zu einem Arbeitsverhältnis zusammenbringt. In aller Regel geht die Initiative von einem Unternehmen aus, das einen konkreten Personalbedarf hat und dafür einen Mitarbeiter benötigt und diesen nicht selber suchen will oder kann. Es kann aber auch sein, dass ein Arbeitnehmer einen Personalberater damit beauftragt, für ihn speziell einen Arbeitsplatz beziehungsweise den richtigen Arbeitgeber zu finden.

Neben der Personalvermittlung gibt es noch die private Arbeitsvermittlung und das Headhunting oder – wie es heute heißt – Direct Search. Bei der privaten Arbeitsvermittlung ist die Agentur für Arbeit mit im Boot. Arbeitssuchende, die die erforderlichen Kriterien erfüllen, können bei der Agentur einen sogenannten Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) beantragen, mit dem sie sich an einen privaten Arbeitsvermittler wenden. Dieser private Arbeitsvermittler benötigt wiederum eine spezielle Zertifizierung, damit er diese Vermittlungsgutscheine bei der Agentur für Arbeit  einlösen kann, nachdem er den Arbeitssuchenden erfolgreich an einen Arbeitgeber vermittelt hat.

Bei dem Headhunting oder Direkt Search geht es darum, für eine offene Stelle den optimalen Kandidaten zu finden. Diese Methoden dienen jedoch nicht dazu, Bewerber zu finden, die ohnehin gerade arbeitssuchend sind, sondern gezielt Menschen anzusprechen, die sich in einem festen Beschäftigungsverhältnis befinden. Der Personalberater durchsucht z.B. Unternehmens-Webseiten oder auch Portale wie Xing oder LinkedIn nach Profilen, die für die entsprechende Stelle optimal in Frage kommen. Diese Mitarbeiter werden dann von dem Personalberater- bzw. -vermittler direkt angesprochen, um ihn bei dem jetzigen Arbeitgeber rauszulösen.

Warum beauftragen Unternehmen überhaupt Personalberater mit der Suche nach neuen Mitarbeitern? Hierfür gibt es im Wesentlichen 2 Gründe: Erstens wird es immer schwieriger, überhaupt den richtigen Mitarbeiter zu finden und damit wird es auch zweitens immer zeitaufwendiger. Und gerade bei den kleineren und mittleren Unternehmen bleibt die Personalsuche häufig am Inhaber oder Geschäftsführer hängen, der weder die Zeit hat noch über das nötige Know-how verfügt, die Personalsuche professionell durchzuführen. Denn die Zeiten sind vorbei, wo es genügt hat, beim Arbeitsamt (wie die Agentur für Arbeit früher hieß) Bescheid zu sagen und eine Stellenanzeige aufzugeben. Das Ergebnis ist häufig frustrierend: Entweder es bewerben sich keine oder zu wenige geeignete Kandidaten oder aber völlig ungeeignete. Bewerbungen zu sichten und jede Menge Vorstellungsgespräche zu führen ist aber auch nicht jedermanns Sache.

Ein Personalberater- bzw. Vermittler übernimmt für die Unternehmen alle erforderlichen Aufgaben. Von der Erstellung einer aussagekräftigen Stellenbeschreibung über die Schaltung von Stellenanzeigen (online und offline) bis hin zu den Vorstellungsgesprächen. Der Vermittler führt eine Vorauswahl durch und stellt nur die besten 2 bis 3 Kandidaten dem Unternehmen vor. Das Unternehmen sucht sich dann den favorisierten Mitarbeiter aus und stellt ihn ein. Damit ist die Arbeit des Personalberaters vollbracht und stellt dem Unternehmen für die Erbringung seiner Dienstleistung das vereinbarte Honorar in Rechnung.